Photo

Momentaufnahme

aus der Magie des Augenblicks leben

«Alles Lebendige erwacht aus der Präsenz der Gegenwart und entfaltet sich im Geist der kreativen Erneuerung.»

Meine Angebote


ACHTSAMKEITSMOMENT DER WOCHE

take off

Du findest alle Angebote und Achtsamkeitsmomente auf dieser Seite weiter unten...


MEDITATION

  • Morgenmeditation online jeweils dienstags 6-6.45
  • Meditation am Flughafen Zürich jeweils dienstags 18.30-20
  • Abendmeditation online jeden zweiten Mittwoch 
    5. April, 20.15-21

  • Bei Vollmond am inneren und äusseren Feuer SEIN
    Donnerstag 6. April, 18.30-21

HeiligkeitGanzheitEinheit 
ALLENLebensfeiern
Datum offen


BEGLEITUNG und BERATUNG

Gerne begleite ich dich ein Stück auf deinem Weg.
Kontaktiere mich


Photo


vergangene

ACHTSAMKEITSMOMENTE

Regenbogendrache / TROTZ ALLEM
Kraftquellen / samtsanft
carry you / Schöpferkraft
communio / durchscheinend
Gold / youAREwelcome
Lebenskraft / Licht
licht und leicht / Spiegelungen
rainbow / intimacy
sensitivity / VOLLENDUNG
Aufblühen / Grenzgängerin
pure magic / Einfach Sein
Auf Augenhöhe / passioncompassion
Seize the Moment / BALANCE
Heiligkeit des Lebens / space - peace
Wellcome - well come / sehen und gesehen werden
Warten bis der Frühling kommt
am Wasserfall / am inneren Feuer

Achtsamkeitsmoment der Woche

take off

Photo


take off and fly
take off your shoes


Gerade war ich noch rechtzeitig,
um den Moment des Abhebens einzufangen.
Meine Krähe bleibt noch für einen kurzen Moment bei ihrem Schatten.
Auf ihrem Flug in die Lüfte wird Raum und Atem dazwischen kommen.

ENTWICKLUNG ist dann möglich,
wenn wir uns wohl fühlen und loslösen können.
Deshalb ist ein Akt der Befreiung so heilsam.


Manchmal müssen wir
die angemessene Sprache für etwas finden,
um es greifen und begreifen zu können.

Das Englische findet das gleiche Wort
für ganz unterschiedliche Befreiungsmomente -


take off and fly - hebe ab und fliege...
take off your shoes - zieh deine Schuhe aus und gehe...

Was für ein wunderbares Gefühl,
wenn ich nach einer langen Wanderung die Schuhe ausziehe
und Luft an meine Füsse lasse.
Was für ein magischer Moment,
wenn der Flieger vom Rollfeld abhebt und der Luftkörper trägt.

Ich kann das Fliegen nur dann wirklich geniessen,
wenn ich mich vollkommen wohlig, verbunden und vertraut
in meinem Körper fühle und "den Boden unter meinen Füssen" 
noch immer ER-INNERE - in mir lebendig habe.

Wahre Freiheit integriert den Schatten.
Sie bleibt auf dem Boden -
sie öffnet den RAUM DAZWISCHEN.


Vögel halten auf ihrem Flug die Verbindung zur Erde.
Sie orientieren sich in alle Himmelsrichtungen.
Sie sind ganz und gar eingewoben in Community -
Gemeinschaft, Kommunikation, Verbundenheit.


Mit Haut und Federn Vogelsein.
Mit Haut und Haaren Menschsein.


Wohl, wohlig und geborgen fühlen,
um Schritte in die Freiheit tun zu können.

Darum beginne ich immer wieder NEU
mit der verbindenden Kraft der EIGENLIEBE.

Ein guter Ausgangspunkt.


Take off your shoes, wenn es eng und schmerzhaft wird.
Finde Wege, nicht im Schmerz zu verharren.

Take off and fly, wenn die Zeit gekommen ist für diesen Flug.
Finde Wege, Distanz zu nehmen ohne die Verbindung zu verlieren.

Enjoy your flight. Be playful. Be happy.
Geniesse deine Freiheit. Sei verspielt und glücklich.


Achtsamkeitsmoment

Regenbogendrache

Photo


Bote der Freude und Türöffner für neue Möglichkeiten

"Schwimme mit dem Strom des Lebens und geniesse,
was dir begegnet."


Immer wenn ich einen Regenbogen sehe,
kommt pure FREUDE auf.
Auch dann, wenn sich am Himmel
"nur" ein kleines Stück Farbspektrum auftut
wie vergangene Woche auf meinem Heimweg,
fühle ich mich vom Leben
beschenkt, gesehen, gerufen.


Diese Wolke am Himmel - mein Regenbogendrache -
ist HÜTER und ÜBERBRINGER des GLÜCKS.

Dass ich es in mir fühlen, greifen und packen kann -
das ist das GESCHENK.

Menschliches Leben ist grossartig.

Ein Mensch kann mit allen "Farben des Lebens"
in RESONANZ sein.


Welchen LEBENSIMPULSEN
schenke ich
mein Ver-Antworten, meine Aufmerksamkeit, meine Zuwendung?

Wenn der Regenbogen aufleuchtet, ist es so leicht.
Das Herz erinnert sich an die unendlichen Möglichkeiten
und daran, dass es das grosse LEBEN 
gut mit allen Wesen meint.

Es gibt unendlich viele lebensfördernde Kräfte in unserem
inneren und äusseren Universum.


Geheimnisvoll wirkt alles zusammen und wartet auf
die GELEGENHEIT, zu überraschen und Aufmerksamkeit 

auf das WUNDER der ERNEUERUNG zu lenken.


Mein REGENBOGENDRACHE hat sich angekündigt.
Als er vor mir am Himmel stand, konnte ich es kaum fassen.

Und just auf dieser Industriezonenstrecke gab es im
RECHTEN AUGENBLICK eine kleine Ausfahrt.
Ich habe schnell reagiert und stand staunend 
mit dem Handy in der Hand am Strassenrand.

Um ihn ein zu fangen - diesen flüchtigen Moment.

Das Glück hat die Tendenz zu entwischen,
wenn ich den Moment verschlafe.

Aber es kommt immer wieder...
Es ist eine treue Seele!


Denn das, was im Leben WIRKLICH ist,
ist in guter ENTWICKLUNG.

Darum nehme ich mir
einen guten Rat zu Herzen:

FEIERE jeden Tag!

Online Morgenmeditation

Jeden Dienstag online 6.00 - 6.45


Es ist eine gute Erfahrung, dass meditieren in einer Gruppe über die räumlichen Grenzen hinweg kraftvoll und verbindend ist. 

Die Qualität am frühen Morgen ist noch klar und rein. Davon können wir in der Meditation profitieren. 

Wir sind offen und empfänglich für den neuen Tag.


Photo


Das Angebot ist fortlaufend und der Einstieg und die Teilnahme sind jederzeit möglich. 

Den Link für die Teilnahme auf Zoom erhältst du jeweils ein bis zwei Tage vor dem Anlass per Mail.

Wenn du Interesse oder Fragen hast, melde dich bitte via Kontaktformular sehr gerne bei mir.


Kosten CHF 15


Online Abendmeditation

Jeden zweiten Mittwochabend 20.15 - 21 online Meditation (gestartet am 11.1.2023)


In dieser Meditation wollen wir gemeinsam den Tag verabschieden, uns ganz der Präsenz des gegenwärtigen Augenblicks öffnen und auf die Themen lauschen, die diesem wachsamen Moment entspringen. Unsere Meditation hilft uns 

ruhig, klar und aufgeräumt in die Nacht hinüber zu gleiten...


Photo


Du kannst jederzeit einsteigen. Der online-Raum ist für alle und jederzeit offen

Melde dich via Kontaktformular, damit ich dir den Zoom-Link schicken und dich in die Liste der Interessierten aufnehmen kann.


Kosten CHF 15


Dienstagmeditation

Jeden Dienstag 18.30 - 20 am Zürich Flughafen


Wir treffen uns zu diesen Meditationsabenden in meinem Raum am Flughafen, 5' vorher vor dem Eingang Operation Center 1, vis à vis Parkhaus 6. Gerne bis eine Stunde vorher via WhatsApp/SMS anmelden.


Photo


Wir haben Zeit für Meditation und einen kurzen Austausch

So können wir Themen aufgreifen und miteinander teilen, die gerade anstehen und aus der Meditation auftauchen.

Melde dich via Kontaktformular bei mir. Dann informiere ich dich gerne noch über die Details, nehme dich in meine Liste der Interessierten auf und halte dich so immer auf dem Laufenden.

Auch dieses Angebot ist offen für alle.


Kosten CHF 30


Bei Vollmond am inneren und äusseren Feuer SEIN

Meditation und Feuergehen
   

Photo


Feuerkünstler Andreas Biank und ich laden euch am kommenden Vollmond wieder ein, mit uns in der Meditation am inneren Feuer zu sitzen und danach draussen mit einer Feuerscheibe in der Hand unter dem aufsteigenden Mond durch den Circle Park zu gehen. So können wir auf kreative und kraftvolle Weise das innere und das äussere Feuer miteinander verbinden und eine beglückende und transformierende Erfahrung machen.

Sowohl das Feuer im Innern wie jenes im Aussen brauchen Zuwendung und Aufmerksamkeit, damit sie lebendig für und in uns wirken können. Die Magie und das Licht des Vollmonds schenken eine zusätzliche schöne Qualität in unser Herz und Erleben.

WANN
Dienstag, 7. März, 18.30 - 21

WO
Meditationsraum OPC1 und Circle Park am Flughafen Zürich
Treffpunkt vor dem Eingang OPC1, vis à vis Parkhaus 6

KOSTEN CHF 50

ANMELDEN
Whatsapp bis spätestens jeweils bis 14h vor dem Anlass

INFOS
Andrea Thali 0795494489 / athali@bluewin.ch

Wir freuen uns auf diesen stillen, kraftvollen Abend mit euch!

Andrea und Andreas

www.andreas-biank.ch


HeiligkeitGanzheitEinheit ALLENLebensfeiern

        

Photo


Herzliche Einladung zu

"HeiligkeitGanzheitEinheit
ALLENLebensfeiern"
 

Es ist immer eine gute Zeit - sich Zeit für Heilung, Leichtigkeit, innere Lebendigkeit,
Erneuerung und freudvolles Zusammensein zu nehmen.

Und sich bewusst der Erfahrung zu öffnen, dass ALLES mit ALLEM verbunden ist.

Ich freue mich, euch einen Zeitraum dafür an zu bieten.
Wir geniessen einen friedvollen Sonntagmorgen in

Meditation
Musik und Klang
Silence Dancing

Je nachdem wie sich der Moment entfaltet, finden diese Elemente zusammen
und wir kreieren zwei kraftvolle Stunden.

WANN
Datum offen
 
ZEIT

10-12

ORT

mein Meditationsraum am Flughafen
OPC1 (vis à vis Parkhaus 6, Treffpunkt 9.55 beim Eingang)

KOSTEN

CHF 35

ANMELDUNG

bis jeweils Samstagabend vorher
WhatsApp/SMS 0795494489
Mail athali@bluewin.ch


Gerne kannst du das Angebot an Freund:innen und Interessierte weitersagen.

Ich freue mich auf bewegende, heilsame und glückliche Stunden!

Herzlich
Andrea

Kosten

Angaben für die Überweisung


Andrea Thali
Unterweg 63
8180 Bülach

PC 60-99786-9
IBAN: CH98 0900 0000 6009 9786 9

oder twinte einfach :) 079 549 44 89

Wenn du regelmässig teilnimmst, kannst du gerne den Gesamtbetrag monatlich überweisen.

Bitte lass mich wissen, wenn du eine Kostenreduktion brauchst.
Wir werden einen Weg finden, der für uns beide passt.


Ich danke dir herzlichst!


Agia Fotia - Heiliges Feuer


Im vergangenen Jahr wurden wir von einem Einheimischen in Kreta an die Bucht Agia Fotia geschickt. "Es ist ein Geheimtipp", sagte er noch und hatte dieses Glitzern in den Augen. Auf den ersten Blick war die etwas abgelegene Bucht nichts Besonderes. Klein und freundlich und fernab der Hotspots der Touristenströme.

Als wir aber unseren Platz an dem kleinen Strand gefunden und uns niedergelassen hatten, da wurden uns die Augen geöffnet.

Wir mussten uns dem Ort zuwenden, um ihn SEHEN zu können.

Photo


Das Licht der Sonne erreicht in diesem klaren Wasser den Grund und bringt diesen bezaubernden, kraftvollen Goldglanz hervor.

Wunderschön. Wir waren einfach glücklich an diesem Ort.

Heiliges Feuer - Agia Fotia auf dem klaren Grund eines Herzens zum Leben entfacht.

Achtsamkeitsmoment am inneren Feuer


Nimm dir Zeit, in dein inneres Heiligtum zu sitzen.


Photo


Agia Fotia - Heiliges Feuer.

Schliesse in einem stillen Moment deine Augen.

Ganz einfach, natürlich, freundlich, offen, frei.

Lass dich von den Wellenbewegungen deines Atems und der Aufmerksamkeit im Herzen in dein inneres Heiligtum bewegen.

Lass das Licht der inneren Sonne auf den Grund deines Herzens scheinen.

Frei. Ohne Erwartungen. Ohne Vorstellungen. Ohne Zeit.

Entwickle ein Gefühl für diesen "Ort". 

Lausche in dich hinein. Folge deinem Atem mit deiner Aufmerksamkeit.

Betrachte die Gedanken, die Empfindungen, die Regungen und Bewegungen in dir.

Lass sie frei.

Lass sie immer wieder frei - von Moment zu Moment.

Halte deine liebevolle Achtsamkeit auf deinem inneren Heiligtum.

Auch wenn du keine Ahnung hast, wie es sich dir zeigt, wo genau du es findest, wie es sich anfühlt, was genau es ist.

Bewege es in deinem Herzen. Ganz natürlich. Ganz einfach. Als ob es das Natürlichste der Welt sei, diesen "Ort" immer mal wieder zu besuchen.

Du musst dich ihm zuwenden, um ihn 'SEHEN' zu können.

Es wird ein goldiger Moment sein.



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

TROTZ ALLEM

Photo


Waldsterne


We can find them on the earth of a winter forest.
Sometimes we have to look down to see the stars.

Wir finden sie auf der Erde eines Winterwaldes.
Manchmal müssen wir den Blick senken, 

um die Sterne zu sehen.

Heute Morgen bin ich TROTZ ALLEM
in einer sanften, heilsamen Liebe aufgewacht.

TROTZ ALLEM -
ist ein Zauberwort.

Wenn das TROTZ ALLEM
in meinem Leben ist,
dann bin ich auf einem guten Weg.

Einer meiner Lehrer sagte einmal zu mir,
als ich auf der Bühne des Lebens
mehr getorkelt als getanzt bin:"

"It happens DESPITE YOU."


Dies hat etwas so Tröstendes.
Die Qualität der GNADE kommt ins Spiel.
Mich nicht ganz so wichtig nehmen.

Auf meinem Spaziergang im Wald heute Nachmittag
sind mir diese kleinen, saftig grünen Waldsterne
im beigebraunen Winterboden sofort ins Herz gesprungen.
In ihrer verspielten, süssen, liebevollen Bescheidenheit
versprühen sie in der Trockenheit des Waldes eine solche
Freude und Lebendigkeit.

Ihr intensives Grün leuchtet in einem wundervollen Kontrast.
Sie sind nicht zu übersehen!
Sie behaupten sich zwischen den aufragenden Bäumen,
die noch keine Blätter tragen, und kommen charmant zur Geltung.


Sie TROTZEN der Kälte und dem Wind in ihrer Zartheit.


Es gibt Tage, da ist unsere ganze Entschiedenheit gefragt,
um dem rauhen Wehen stand zu halten.

In diesen Momenten gilt es Ausschau zu halten
nach den kleinen Dingen, die Grosses zu sagen haben.

Sie lehren uns Bescheidenheit,
Hingabe und
Durchhaltevermögen.

Sie schenken uns Distanz, Nähe, ein Lächeln,
eine kleine Schönheit, und die Erinnerung daran -

dass wir geliebte und kraftvolle Wesen sind

TROTZ ALLEM :)!

Achtsamkeitsmoment

Kraftquellen

Photo


Vorgestern Abend versprühte die Sonne
als feuerrote Scheibe hinter den Bäumen
in ihrem glanzvollen letzten Auftritt
vor dem langsamen Verschwinden am Horizont
eine solche Kraft und Anmut.


Wahrlich die Sonne ist eine immense Kraftquelle.
Was für eine überwältigende weltenerhaltende Energie!

Selbst in den Minuten vor dem Sonnenuntergang
scheint ihre Kraft ungemindert -
wenn auch in einer mehr sprühenden, glänzenden Qualität.
Fast wie wenn ihre Strahlkraft mehr nach Innen gewandt 
sich auf sich selbst besinnen wollte.


Das Foto kann leider
nicht annähernd dieses funkelnde Rot wiedergeben,
das mich in seinen Bann zog.


Kraftquellen des Lebens


Es gibt sie auch in mir.
Sie sind wie Planeten in meinem Körpersystem,
in meinem inneren Universum.
Sie erhalten mich im Leben.

Oft halten wir unsere Kraftquellen auf Sparflamme.
Mit bewusster Zuwendung können sie sich in die Kraft bewegen.

Gewinnt nicht auch die Sonne - für mich! -
an Strahlkraft, wenn ich mich ihr zuwende?
Wenn ich nicht unbewusst an ihr vorbeigehe...


Bringen wir unsere Kraftquellen auf Hochtouren -
oder zumindest auf Position drei oder vier :)


Kraftquelle der Gegenwart -

Ich lenke meine Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt, auf meinen Atem, meinen Körper, meine Sinne und erforsche und erfahre den Moment mit Haut und Haaren. Kümmere mich bewusst und entschieden gerade nicht um meine Gedanken, die mich in die Vergangenheit oder in die Zukunft verführen. Wie fühlt sich Gegenwart an? Wie riecht, schmeckt dieser Moment? Welche Farbe hat er? Welchen Klang? Welche Empfindungen schenkt er mir?


Kraftquelle der Kreativität -


Ich kreiere den gegenwärtigen Moment neu, breche alte ausgediente Gewohnheiten auf, lass Kontrolle los und lass mich von der Schönheit des Augenblicks inspirieren.



Kraftquelle von Raum und Zeit -

Ich orte mich in den Räumen, die ich bewohne und nehme die Zeit in meine Hände wie einen Schatz. Wie gestalte ich meinen Raum und wie erfahre ich meine Zeiträume? Wenn ich Raum und Zeit mit der Gegenwart und meiner Kreativität verbinde, erstrahlen sie in neuem Glanz und meine Erfahrung von Zeit verändert sich. 



Kraftquelle der Liebe -

Und die Grösste unter ihnen ist die Liebe. Die stärkste verbindende Kraft in diesem Universum. Was für eine grossartige Sache, dass sie in meinem Herzen wohnt. Warum nicht den Augenblick mit Liebe erfüllen? Mit der reinen Kraft der Liebe - nicht mit Emotionen oder Sentimentalität. Ich bin sicher, du kennst den Unterschied, wenn du mit dem Herzen hörst. Und schon strömt Wärme durch meine Adern, strahlt Licht über meine innere Landschaft und verbreitet diesen kraft- und freudvollen Klang. 


Wir sind reich beschenkt mit unseren Kraftquellen.
Und es gibt noch viele mehr davon.

Die Sonne macht es uns vor :))

Namasté
Ich ehre den Ort in dir,
an dem das ganze Universum wohnt!

Achtsamkeitsmoment

samtsanft

Photo


Der Himmel
kam so
samtig sanft
daher heute.

Das Wesen dieses begnadeten Künstlers,
der diese zarten und zugleich kraftvollen Farbtöne,
die weich und fliessend ineinander übergehen,
in den leuchtenden Abendhimmel malt,
muss durchdrungen von Sanftheit sein.


Samtiges Sanft-Sein
liegt im Übergang
zwischen Tag und Nacht -
Abendrotstimmung.

Überhaupt haben Übergänge
den Hang zur Transparenz.

In dem schwebenden Zustand
zwischen nicht mehr und noch nicht
liegen Welten von Möglichkeiten.

Mit den Möglichkeiten scheint
zwischen schwarz und weiss
das Wunder des Farbspektrums auf.

Im leichten Ton in Ton,
im schwebenden Schwingen,
im sanft samtigen Balsam
erwacht das Beseelte.

Seele liebt Sanftheit.
Körper hungern nach Sanftheit.
Wesen vermissen Sanftheit.

Ich frage mich,
warum wir verlernt haben,
Sanftheit als eine machtvolle Kraft
zu erkennen, zu schätzen, zu lieben.

Sie kann Wunder wirken
und Heilung bewirken.


Ein sanftes Herz gehört einer Heldin, einem Helden.

Ich sehe keine Schwäche 
weit und breit
in einem sanften Wesen.


Wenn das Göttliche lächelt,
liegt die Natur, schlafen alle Wesen,
ausgebreitet im Balsam des Sanften.


Ich wünsche mir, dass wir einander
in Sanftheit begegnen.
Dass wir den Mut finden,
unsere Übergänge sanft zu gestalten.
Dass wir das Aufrichtige und Aufrichtende
der Sanftmütigen feiern.

Reines göttliches Mitgefühl
ist von dieser Qualität -
umarmend,
heilend,
wiegend,
nährend,
besänftigend.


Für die Welt und all ihre Wesen -

sei sanft mit dir selbst!

Achtsamkeitsmoment

carry you

Photo


Umringt von Bergen,
die zum Greifen nahe waren,
schwebten diese Gleitschirmflieger
im Schutz der weissen Riesen.

Was für ein Anblick!


Getragen von den Windspiralen.
In vollkommener Hingabe an den Luft-Atem-Körper,
mal emporgehoben dem blauen Himmel entgegen,
mal nahe den aufragenden Gipfeln getrieben,
mal schwingend, kreisend, tanzend ins Tal gleitend.


Ich kann das Glück in meinem Körper spüren,
das diese Flieger immer wieder von Neuem
mit Haut und Haaren suchen.


In mir weitet und breitet sich einmal mehr die Erfahrung
des GETRAGEN- und EINGEWOBEN-SEINS aus.


Von allen Seiten, aus allen Himmelsrichtungen 
kommt mir das alles Durchdringende, Lebendige entgegen.
Es hält, bewegt, durchatmet und kreiert mich.

Ich kann mich getrost fallen lassen.
Ich kann mich hingeben.
Ich kann mich los und lieben lassen.

Diese Erfahrung verändert alles!


Auch wenn ich keinen Boden unter den Füssen habe,
ist da GEHALTEN-SEIN.

Auch wenn ich die Augen schliesse,
ist da GESEHEN-SEIN.

Auch wenn ich kopfüber hänge,
ist da AUFGERICHTET-SEIN.

Auch wenn ich in der Schwebe bin,
ist da ANGEKOMMEN-SEIN.


Es ist durchaus eine gute und heilsame Sache,
immer wieder die gewohnte Perspektive zu verlassen.

Ach, es gibt unendlich viele Möglichkeiten,
den Raum zu weiten, die Flügel aus zu breiten
und Hals über Kopf ins Leben ein zu tauchen.


In der Erfahrung des GETRAGENSEINS schweben.

Achtsamkeitsmoment

rainbow

Photo


Zauber des Regenbogens

Wer kann sich ihm entziehen!

Wen wunderts, dass dieses Farbphänomen
so viel Symbolkraft und Inspiration
in die Geschichte der Menschen eingeschrieben hat:


Tor zum Himmel
Brücke in andere Welten
Hoffnungszeichen
Verbindung und Toleranz
Einheit und Befreiung
Neubeginn...



Vor ein paar Tagen bildete sich wieder einmal
über den Dächern und dem Waldstück
vor unserem Haus so einer :)
und versetzte mich in kindliche Freude und inneres Glück.


Wie kein anderes Naturschauspiel
resonieren die Farben des Regenbogens mit dem
rainbow inside me.

Menschen sind Instrumente, durch die
alle Klänge des schöpferischen Lebens
vibrieren, schwingen und singen
.


Wir können den Regenbogen mit Bedeutung belegen
und aus seiner Symbolkraft Hoffnung schöpfen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit -

den rainbow als reines Lichtphänomen in seiner Schönheit
im gegenwärtigen Moment zu betrachten 

und der Antwort des inneren Schwingens zu lauschen.


Ihn einfach sehen und im Herzen zum Klingen bringen -

ER-INNERN


Den Augenblick der Gemeinschaft mit diesem Wunderwesen geniessen,
ohne ihm irgendeine Form von Inhalt zu schenken.

Seine Farben mit den Augen nach zeichnen.


Der Beugung liebevoll folgen bis dorthin, 

wo sie sich in die Erde verneigt.

Die Übergänge des Farb-Lichtspektrums 

tief in das innere Wahrnehmen einsinken lassen.

Den Klang des Regenbogens hören und so lange verweilen -

bis er am Himmel verblasst
und nichts als eine Erinnerung zurückbleibt.



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

Schöpferkraft

Photo


Wir sind zutiefst
SCHÖPFERISCHE WESEN.

Wir sind geschaffen,
wir erschaffen,
sind eingewoben
in die schöpferischen Kräfte des Lebens -

die ALLES
von Moment zu Moment
kreativ in Entwicklung halten.



In Zeiten der Not und Stagnation
ist es heilsam und unendlich hilfreich,
sich der Schöpferkraft
zu erinnern, sich ihr an zu
VERTRAUEN.

Ihre Wirkkraft mit wachen Sinnen
sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen,
WAHRNEHMEN.


In der Natur, im Universum,
in der Kunst, im Gebären und im Sterben
- überall ist sie am Werk.

Sie ist in allen Dingen.
Im Mikro- und im Makrokosmos,
in jedem Sandkorn, jedem Windhauch, 
jedem Augenzwinkern, jeder Regung,
jedem Lied, jedem Tropfen, im Berg,
in jeder Haarspitze.

- All über All -


Schöpferkraft findet immer Wege.
Sie steht nie still.
MACHTVOLL und voller ERFINDUNGSGEIST.

Sie hält mich
von Moment zu Moment 
in ENTWICKLUNG...

In jedem Atemzug
in der ERNEUERUNG...

Es liegt so viel Trost und Freude darin,
dass Leben

in der Schöpferkraft tanzt!

Achtsamkeitsmoment

Spiegelungen
     

Photo


Ich wollte unbedingt wieder einmal über die Baumgrenze und an einem Bergsee sitzen.
Knapp drei Stunden gewandert bis er schliesslich so rein und klar vor mir lag.
Und ich als erstes die Füsse in das kühle, frische Wasser streckte.


Herrlich - einfach herrlich!


So still und friedlich ist es hier oben.
Gleichzeitig hat die Kargheit auch etwas Erhabenes.
Die Präsenz der Bergwipfel atmet Machtvolles, Würdiges, Uraltes.
Der Klang des göttlichen Atems ist so greifbar unter dem tiefblauen Himmel.

Und wen wundert es, dass die Magie des Augenblicks auch
magical Beings
an den Picknicktisch zaubert.



Die Spiegelungen auf dem kleinen See verwandeln sich in meinem Blick
in magische Wesen, die aus anderen Welten kommen.

Sie erinnern an Geborene aus fremden, uralten Kulturen.
An Wesen von unbekannten Galaxien, an magische Völker und Tiere -
was auch immer in mir erinnert.



Was für eine Wunderwelt, in der wir leben.

Nicht nur in der Schönheit, Reinheit und Klarheit der Bergseewelt gibt es magische Momente mit magischen Wesen. Sie sind überall. Halten wir Ausschau nach ihnen.

Dieser Blick bereichert meinen Alltag und das Leben ungemein.



Lassen wir uns von
magical Moments und magical Beings
überraschen 


   

Achtsamkeitsmoment

communio

Photo


communio   community   communication

Heute ist eine regnerische Vollmondnacht.
Und doch ist sie da, diese kreisrunde, leuchtende Scheibe.
Verborgen hinter den Wolken.

Nur ein kleines Stück Weg durch die Feuchtigkeit der Nacht,
ein Durchstossen der Wolkendecke am Himmel
und über mir geht der Zauber dieser Vollmondnacht auf.

Die Sterne glitzern und glänzen und
erzählen mir von der Unendlichkeit und
der kraftvollen Gegenwart des Universums.

Von den kreisenden Bewegungen -
der Geburt von Sternen und Planeten -
vom Verglühen und wieder Aufstrahlen.

Gestern Abend aber stand der Mond fast voll
in seiner ganzen Pracht in der blühenden Nacht.

Ich konnte sein Kommunizieren hören,
seine Gemeinschaft - Community -
mit den Bäumen, den Gräsern, den Tieren,
den Menschen, den sichtbaren und unsichtbaren Wesen.

Die Heiligkeit der communio so offenbar!


Wie eine geweihte Hostie steht der Mond am Himmel.


Eine gewaltige, grossartige, liebevolle  Kommunikation -
ein Parlieren, Erzählen, Berichten -
ein Fest des Austauschs zwischen Himmel und Erde.

Die aufragenden Äste des Baumes sind wie Antennen,
die sich zum Mond hin ausstrecken
und sein Singen einfangen.


Ach wie sehr wir uns doch oft begrenzen!


So vielfältig und alles durchwebend und durchdringend
ist unser Kommunizieren - unsere Community - unsere Communio.


Wenn ein ganzer Körper "ganz Ohr" ist,
dann fängt er die Botschaften allen Lebens ein.

Wenn die Sinne "ganz Sinn" sind,
dann leuchtet überall und All über All
dieses lebendige Kommunizieren auf.

Ein wenig an das Geheimnisvolle rühren -
in dieser Vollmondnacht.

Ein wenig andersherum denken -
und heilige Communio mit dem Leben feiern.


GanzOhrSein

Achtsamkeitsmoment

durchscheinend

Photo


Es ist so, dass alle Dinge und alle Wesen
in ihrem Wesen DURCHSCHEINEND sind.

Wir Menschen sind durch und durch TRANSPARENT.

Manchmal ist es so offenbar.
Ich vermute mal, dass der Grossteil der Menschen
jeden Morgen vor dem Spiegel steht
und als erstes an diesem neuen Tag -

sich selbst in die Augen schaut.

Hallo du :)

So gewohnt und Alltags-unbewusst, dass kaum auffällt,
wer oder was da durch dieses "Fenster zur Seele" blickt.

Durchscheinend.

Manchmal strahlt ES sonnengleich.
Manchmal trüb und matt und doch durch-scheinend.
Manchmal nachdenklich und sorgenvoll transparent.
Manchmal fragend, manchmal froh...

In allen Wesen und Dingen schwingt ES.

Wesenslicht ALL über ALL.

Bei genauem, noch tieferem Hinsehen
ist das, was fest und unbeweglich scheint,
genauso licht wie das Seelenvolle wenn auch anders.

Die Erde unter meinen Füssen hört nicht da auf,
wo sie auf meine Füsse trifft.
Sie strahlt Kraft und Kräfte aus.
Sie WEBT mich in sich ein. 

Wenn ich ES mir vor Augen halte,
dann kann ich diesen Planetenkörper unter mir -

als lebendiges Wesen sehen, WAHRnehmen.

Meine Sensitivität und Empfänglichkeit für
Stimmungen, Schwingungen, Klänge, Energien
und Atmosphärisches -


lässt mich meine TRANSPARENZ erkennen.

Sonnengleich ist mein SEIN.


:) :):) :):):):):):) shine (:(:(:(:(:(: (:(: (:


Achtsamkeitsmoment

Gold

Photo


Der Traum von den goldenen Schuhen

In jener Nacht stand ich vor dem geöffneten Fenster und
blickte mit diesem Gefühl der Ehrfurcht und
in jenem geheimnisvollen Heimweh,
hinauf in den zauberhaft klaren Sternenhimmel.

Ein leises, aufgewühltes Pochen in meinem Herzen,
als ob es schon erahnte, was gleich geschehen würde.
Der Klang der Ewigkeit und Unendlichkeit sang sein Lied
und der Sternenglanz erfüllte den Moment ganz und gar.
Es war still und rein.

Wie von Zauberhand berührt
verliess ein kleiner, glitzernder Stern
seinen Platz am Nachthimmel.
Bewegte sich hierhin und dorthin.
Um schliesslich in einem grossen Bogen
langsam zur Erde zu fallen -
und liess sich auf dem Fensterbrett vor mir nieder.

Staunend beobachtete ich das Geschehen -
wie der Stern zischte und funkelte
und sich eine magische Wandlung vollzog -
vor mir lagen zwei goldene Schuhe.


In diesen Tagen habe ich mich wieder vermehrt an diesen Traum erinnert,
der mich damals so tief beschenkte und berührte.

Wenn ich so durch die Terminals und Menschenströme am Flughafen wandle,
sehe ich den Sternenstaub an meinen Füssen und ich erinnere den Satz:

Der Boden, auf dem du stehst und gehst, ist heilig.

Meine Füsse erinnern die Heiligkeit der Erde.
Die tiefe Weisheit unseres Planeten atmet unter mir -
wie kann ich unbedacht auf ihm gehen.

In dem heiligen, lebendigen Atem,
der durch meine goldenen Schritte strömt, liegt so viel Segen.
Und ich werde mir der Heiligkeit des Lebens in mir gewahr.

Was wie ein Märchen daherkommt,
entpuppt sich als wahres Leben.
Und es macht mich stolz und glücklich und dankbar,
dass GOLD an meinen Füssen und in meinem Herzen liegen.

Zieh deine Schuhe aus, denn der Boden auf dem du stehst, ist heilig.

Schlüpfe in dein goldenes Paar und schreite, gehe, tanze
hinaus und hinein in deine Welt.

Erinnere tief und innig
dieses Wesen, die Erde 
unter deinen Füssen,
atme mit ihr und schenke dir und ihr

den Traum vom 
achtsamen Gehen...

Achtsamkeitsmoment

Einfach Sein
 

Photo


Auf den dramatischen feuerroten Gewitterhimmel vor ein paar Tagen folgte diese tief beruhigende Stimmung -
die wie eine japanische Tuschmalerei an diesem Abend an mir vorüberzieht...

Das Reduzierte, Stille, Einfache lässt die inneren und äusseren Sinne zur Ruhe kommen.

So schön die kraftvollen, beschwingten, farbenprächtigen
Sommertage auch sind -
so besänftigend und beglückend können diese reduzierten Momente sein.


Wie kontrastreich das Leben doch ist.
Von Moment zu Moment in einem anderen Licht...



Gerade höre ich die zarten Regentropfen, die sich mit den Stimmen der spielenden Kinder mischen. Ein Donner in der Ferne. Ein paar Autos auf den Strassen. Das grelle Licht der Sonne, das noch vor ein paar Minuten auf meine blauen Blumen auf dem Balkon strahlte, hat sich hinter das Grau der Wolken zurück gezogen. Es duftet herrlich frisch von draussen herein und ein leichtes Lüftchen findet den Weg zu mir an meinen Schreibtisch.


Die Welt ist so reich an Eindrücken. 
Jeder Moment in einem anderen Klang...

Wenn ich in meinem Inneren den Moment FREI lasse -
keine Vorstellung, kein Wunsch, keine Projektion meine Wahrnehmung trüben,
dann kann sich die Fülle der Gegenwart in mir entfalten.


DANKE !



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

youAREwelcome

Photo


YOUarewelcome
youAREwelcome
youareWELCOME


Wenn du dir dessen einmal mehr und immer wieder bei jedem Schritt, jedem Aufwachen, in jedem neuen Moment BEWUSST bist, dann verändert es deinen Gang.

Du gehst
AUFRECHT
ACHTSAM
IN GEMEINSCHAFT
FREI.



Es sind bei WEITEm nicht "nur" die Menschen,
die dich in EMPFANG nehmen an diesem neuen Tag,
in diesem neuen Augenblick.

Es ist das LEBEN selbst.
Und dieses Leben ist ALLES -
in ALLEM und ALLEN.

Wir können uns nicht genug daran erinnern,
um tief zu erfahren, dass in diesem GESEHEN SEIN,
in diesem lebendigen
WILLKOMMEN im LEBEN
unser GLÜCK und unsere FREIHEIT
und wahre GEMEINSCHAFT liegen. 


Wie schön, wenn ein vertrauter, geliebter Mensch oder ein fremdes Wesen auf seine Weise ausdrückt, dass ich willkommen bin. Und ich in diesem Moment seinen Willkommensgruss beantworte und er/es bei mir ANKOMMEN kann.

Wie schön, wenn der frische Duft eines frühen Morgens, wenn das sanfte, goldene Licht der Sonne, wenn der Klang des ersten Vogels und die Berührung im Wind mich begrüssen und ich mich ZUWENDE.

Wie schön, wenn ich mich in mir selbst BEHEIMATE, immer wieder NEU...


Iamwelcome
iAMwelcome
iamWELCOME

Achtsamkeitsmoment

Lebenskraft

Photo


Der Neujahrsabendhimmel hat uns mit einer solchen Intensität, Kraft und Schönheit überrascht.
Wir haben nach dem Grau in Grau so ganz und gar nicht damit gerechnet, dass sich ein solches Farbenspektakel auftut und wir unser Glück kaum fassen können, so kurz vor Ende des Jahres damit beschenkt zu sein.


Wie sehr ich einmal mehr daran erinnert werde, dass jeder Moment NEU ist.
Im tiefsten Grund und im besten und wahrsten Sinn des Wortes unberechenbar.

Und darin liegt das Glück und das Wunder, dass das Leben in seiner Fülle und Kraft
immer wieder neu zu überraschen vermag.

Wir gehen in ein kraftvolles, schöperisches neues Jahr.
Die Äste auf meinem Foto verzweigen sich wie Lebenskraftadern in den feurig-roten Himmel.

Sie erinnern mich daran, wie unendlich grossartig, lebendig und schützenswert das Leben in seiner Fülle ist.


Alles atmet, pulsiert, bewegt sich in mir, in der Natur, im Universum, in der Erde, am Himmel, in meinem Herzen, in dir und deinen Liebsten, in allen Wesen und jedem Sandkorn, jedem Stern, jedem Element, jedem Augenblick.


Es ist an der Zeit, dass wir uns bewusst werden,
dass ALLES mit ALLEM verbunden, vernetzt, verschwestert und verbrüdert ist.

ALLES lebt in mir, in dir, in ALLEM und ALLEN.


In diesem neuen Jahr möchte ich mich tief und innig daran er-Innern:

Jetzt ist es Zeit, wieder in Verbindung zu SEIN, so dass das, was in Trennung lebt, heilen kann. 


Bis in die kleinsten Winkel, die dunkelsten Ecken und die trockensten inneren und äusseren Gegenden und Landschaften fliesst Lebenskraft, verzweigt und verästelt sich und bringt Nahrung zu den Wesen und in die Welten.


Es ist noch Winterzeit. Die Äste tragen noch keine Blätter.
Doch die Kräfte sammeln sich bereits im Innern.
Sie werden Blüten, Blätter und Blühen ans Tageslicht bringen.


Ein guter Grund zum Glücklichsein in dieser Woche!

Achtsamkeitsmoment

Licht

Photo


wenn die Sonne innen aufgeht

bleibt keine noch so kleine Ecke

kein noch so dunkler Fleck

keine noch so schöne Schönheit

ungesehen

angekommen und angenommen

nichts bleibt unberührt

alles unversehrt

innen O innen

geht die Sonne auf

und findet kein Ende

in ihrem Glanz

hoch hinaus

und weit hinein

drunter und drüber

durch und durch

durchscheinend

haltlos haltend

und anhaltend

strahlt

die Sonne

die innen aufgeht



Ich wünsche uns allen,
dass es in uns licht und leicht ist
und wir wahrhaft erkennen und erfahren,
dass Licht in uns und um uns und überall ist.

Ich wünsche uns allen,
dass wir getröstet, behütet, beschützt sind,
dass wir glücklich sind in diesen Tagen - trotz allem.

Ich wünsche uns allen,
dass es uns warm ums Herz ist und 
wir durchlässig und durchscheinend sind
für uns und für ALLE Wesen.

Achtsamkeitsmoment

licht und leicht
  

Photo


behütet und beschützt
licht und leicht
geborgen und getragen



Wenn am Morgen der Nebel über die Dächer und Felder streicht
und die Lichter noch aus den Häusern leuchten,
dann fühle ich eine so tiefe Wohligkeit in mir.


Ich weiss, dass vielen Menschen diese dunklen Nebeltage
schwer auf der Seele lasten - und ich kann es nach vollziehen.
Und wünschte mir, dass es für sie lichter und leichter ist.


Wir brauchen in diesen Tagen Gemütlichkeit, Wärme, Schutz.
Unsere Seelen wollen mit einem feinen Balsam aus wohltuenden Düften
besänftigt, beruhigt, beschenkt werden.

Jetzt geht es darum, uns Gutes zu tun.
Liebevolle Klänge. Kerzen. Lieblingsessen.


Decken, Kissen, Kappen, ein Feuer -
draussen oder drinnen am Kamin.


Es ist die Zeit für Innigkeit und Sanftheit.
Warme Bäder, Wickel, Massagen.



Es ist Zeit, mich meinen Bedürfnissen zu zu wenden.


Jetzt geht es darum, mich selbst zu lieben.

Schau gut zu dir in diesen Tagen.
Beschenke dich mit deiner Herzenswärme.

Lass dein inneres Licht aufscheinen.


Es will in diesen Adventstagen
leuchten und gesehen werden.


Sei leicht und licht in diesen Tagen!


Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

intimacy
 

Photo


An diesem Abend
angezogen durch das
Flüstern des Windes
in den goldgelben Blättern
eines magischen Baumes
entfaltete sich
in meinem Herzen

Intimität - intimacy

Es ist eine Bewegung, die sich ganz nah heranwagt,
die sich mutig und behutsam nach Innen dreht
in Verletzlichkeit, Sanftheit, Transparenz und Grösse.


Intimität ist eine 
OFFENBARUNGSKRAFT.


Sie weitet den Blick in das Innere der Dinge und Wesen,
in die Tiefe des Augenblicks und in die Innigkeit einer Begegnung.

Wenn ich so nah herangelassen werde,
die Einladung annehme und herangehe,
dann kann ich hier an diesem verinnerlichten "Ort"
eine ganz neue, wundersame Welt entdecken.


Intimität verändert die Wahrnehmung.
Sie ist eine öffnende Kraft.



Unendliche Variationen
von Sicht-Blick-Winkeln,
von Augenblicks-Kompositionen,
von Bewegungsmustern und Farbqualiäten,
von imaginären Wesen

... schau HIER hin ...

nimm dir
ZEIT
VERWEILE
NEUGIERIG

eile nicht
ÖFFNEN
und
STAUNEN


Intimität
ist
liebevolle
Präsenz



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

sensitivity

Photo


"Make your senses your friends"
und entdecke die Welt NEU!

Unsere Sinne sind unsere Freunde, wenn wir sie mit Bewusstheit er-füllen.

Sie sind unsere Tore und Türen in die Welt und in die Welten in uns:


Wir können mit unseren inneren Sinnen
ERINNERN.
Wir können den Wind hören inmitten einer Stadtlärmkulisse.
Können das salzige Meerwasser über die räumliche Distanz hinweg riechen.
Die Würze einer Entdeckungsreise schmecken und
die Liebe fühlen.

Wir können uns der Erfahrung öffnen,
den Klang der Sterne zu SEHEN,
den Duft eines geliebten Menschen zu HÖREN,
die Süsse von blühenden Blumen zu SCHMECKEN,
die Weite einer Landschaft zu FÜHLEN.


Jeder Grashalm kommuniziert mit den Planeten, die Elemente mit unseren Zellen, der Wind mit den Ozeanen, die Atome mit den Engeln. 


Unsere Sinne verkümmern, wenn wir sie nicht mit Achtsamkeit und Bewusstsein nähren.

Als Jamal, unser Sohn, vier Jahre alt war, hat er mich einmal gefragt:


"Mami, kannst du das auch?" "Ja, was denn?"
"Kannst du auch mit dem Bauch sehen?
Ich kann sogar mit den Füssen sehen!"


Es liegt ein grosses Geheimnis und eine tiefe Weisheit und ein Abenteuer ohnegleichen :) in dieser kindlichen Offenheit.


Mit dem Herzen hören.
Mit den Füssen schmecken.
Mit der Stimme streicheln.
Mit dem Rücken sehen.


Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt...

Let's try to be sensitive
and open for new experiences!



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

VOLLENDUNG
  

Photo


Es ist inzwischen ein nächtliches, wiederkehrendes Ritual geworden, dass mich unsere Katze Latifa aus dem Tief- oder Traumschlaf miaut - hartnäckig wenns sein muss -, auf dass ich schlaftrunken zur Balkontüre torkle, um ihr ihre geliebten, spannenden Nachtstunden an der frischen Luft zu ermöglichen.

Oh diese Nacht wandelte ich schaukelnd und wünschte mich grad wieder zurück ins Bett. Obwohl ich wusste, dass er voll war, wurde ich von der Präsenz, Strahlkraft und Magie des Vollmonds vollends überrascht. Ich fühlte mich gerufen in dieser stillen, leuchtenden, klaren Mondnacht ein wenig zu wachen.


- ein vollendeter Moment -


Ich fühlte mich umarmt von der Stille der Nacht, berührt vom Klang der Unendlichkeit und Ewigkeit, die mir die erleuchtete Vollmondstimmung offenbarte und vollkommen geborgen, behütet und beschützt

Nach diesem Vollmond-Bad bin ich in einer selig, wohligen Stimmung wieder eingeschlafen. So muss sich Latifa fühlen, wenn sie sich meinen liebevollen Streicheleinheiten schnurrend und vertrauensvoll hingibt :).



VOLLKOMMENHEITSMOMENTE


Sie sind immer mit einem Gefühl der Ganzheit verbunden. Das Leben ist in Ordnung und ich möchte an keinem anderen Ort sein, als genau JETZT HIER.

Oft kommen sie überraschend und hinterlassen den Klang des Beschenktseins.


Ein Kreis schliesst sich - alles ist gut.


Diese Vollkommenheit ist ganz oft nichts Weltbewegendes. Zumindest nicht im Sinne von, alles ist jetzt anders und besser und endlich für immer...

Nein es sind sehr sehr oft diese unscheinbaren Zeitlosräume, die sich in einem Augenblick auftun und meine Innenwelt bewegen.


Sie schwingen und vibrieren im Klang des Ewigen und Unendlichen.


Als ich in dieser Nacht in Gemeinschaft mit dem leuchtenden Vollmond sass, mit mir allein nur mit einem nahen Stern noch - war ich einfach glücklich.

Vollkommenheitsmomente fühlen sich, auch wenn sie noch so unscheinbar und einfach daherkommen, immer GROSS an - erhaben, erfüllend, erhebend.


Öffnen wir uns der Möglichkeit der Vollendung
- ÖFFNEN -
nicht mehr und nicht weniger...



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

Aufblühen

Photo


Ich bin das blühende Leben!

Tatsächlich sind wir uns nur eines Bruchteils dessen bewusst,
dass in uns unermesslich viele Kräfte, die uns tagtäglich im Leben halten, wohnen und wirken.

Das Wunder des Zusammenspiels und Ineinanderschwingens komponiert unser Dasein in jedem Moment neu.

Was sich so stabil und manchmal starr und unbeweglich anfühlt, ist bei tieferem und näherem Betrachten ein komplexes und komplett ins Leben eingewobenes Wesen.

Und es wartet darauf auf zu blühen, mehr ins Meer der Lebendigkeit hinein zu erwachen.

Als ich im botanischen Garten von Akureyri auf meinem gemütlichen, friedlichen, glücklichen Gang durch das Paradies einer blühenden Natur schwelgte, habe ich mich auf der Stelle in diese süssen, sattbunten, liebenswerten Blumenkreaturen verliebt.

Was für eine wunderbare Erfindung des Lebens!

Dieses blühende Leben in einem menschlichen Körper -
wenn wir ihm in einem Wesen begegnen, dann scheint durch das Vergängliche hindurch das Unvergängliche auf.

Ein Mensch, der im blühenden Leben schwingt -

Strahlkraft
Regenbogen
Energie
Freude
Grösse
Glanz
Herz



Lasst uns in diesen Spätsommertagen, in denen sich der Herbst und die fallenden Blätter schon ankündigen -

AUFBLÜHEN !

Holen wir uns die Kräfte aus der Erde, aus den Elementen, aus unseren Träumen, aus der Kreativität, aus dem schöpferischen Geist, in dem sich das Leben in jedem Moment erneuert und erfindet.



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

Grenzgängerin
 

Photo


Dieses wunderbare Apricot, das in der Ferne am Horizont aufleuchtet, hat eine unglaubliche Anziehungskraft. Einige, die mit mir über diese Ebene wanderten, waren nicht mehr zu halten und rannten jubelnd, beinahe leichtfüssig wie in Trance tanzend los.

Was so lieblich und wie ein Sonnenauf- oder Untergang daherkommt, 
ist nicht das, als das es erscheint.

Wir haben eine zweistündige Wanderung in garstigem, trübem, nassem, nebligem und masslos windigem Wetter hinter uns - endlich kündet das rosa Licht am Horizont das Ziel an:



der VULKAN 


Der Aufstieg zum brodelnden Vulkan am Abend vor unserer Abreise aus Island war kein Spaziergang. Wir wanderten in den entfesselten Kräften der Elemente:


Inmitten von mit dickem Moos bewachsener ERDE und Steinfeldern.
Im WASSER der durchdringenden Feuchtigkeit von hartnäckigem Nieselregen.
Von der Wucht der LUFT des Windes gestossen und geschoben.
Von der überwältigenden Masse an FEUER dieses Vulkans empfangen.


In tiefem RESPEKT
vor der unermesslichen Kraft der Elemente,
im VERTRAUEN
und ganz besonders

in DANKBARKEIT für meinen
WEGGEFÄHRTEN 🙏


Manchmal ist es angesagt, an die Grenze zu gehen, um den Horizont zu erweitern.

Ich weiss nicht, ob ich diesen Gang zum Vulkan gewagt hätte, hätte ich gewusst, dass er mich physisch bis zum Äussersten herausfordern wird.

Ich hatte innerlich um ERLAUBNIS gebeten und gut hingehört - JA.
Wahrlich möchte ich keinen Moment dieser GRENZERFAHRUNG missen.

Denn der Abstieg der war wirklich hart und ohne meinen Weggefährten - ich weiss nicht, ob ich es geschafft hätte. Aber ich war nicht allein und mein Freund des Augenblicks hat mir etwas von seiner Kraft geliehen. So konnte ich mit meinem Schritt für Schritt, meinem Vertrauen, meinem Fokus, meiner Hingabe, mit einer guten Portion Humor und der Hand meines Weggefährten gut ankommen.


Es gibt kleine und grosse Grenzerfahrungen, die unseren Horizont erweitern.

Was mich gerade sehr berührt und wofür ich unendlich dankbar bin, ist die beglückende Erfahrung,
dass mein Weggefährte immer an meiner Seite war.


Danke von Herzen!


Lasst uns diese Woche
unsere sichtbaren und unsichtbaren Weggefährten dankend wahrnehmen...




Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

am Krater

Photo

Achtsamkeitsmoment

pure magic
  

Photo


Ich befinde mich noch immer im Nachklang meiner Islandreise ---

Wo das Auge hinreicht 'pure magic' -
Island verankert mich liebe- und kraftvoll in der Präsenz -
Die Weite und Grösse erweitert unmittelbar den inneren Horizont -
So viel Raum zum Atmen, Bewegungsfreiheit innen und aussen -
Rein und klar -


Die Magie des Lebens findet mich bei jedem Schritt.

Es gibt diese kleinen, bunten Häuser, die inmitten von Städten und kargen Landschaften magische Wesen beherbergen. 


Nirgendwo habe ich die Elemente in dieser Reinheit und Kraft gesehen und erfahren:

die ERDE unter den Füssen ist weich, rauh, verspielt, nährend und fordernd zugleich -

die Wucht der zahlreichen WASSERfälle kommuniziert mit den sich sanft durch die grüne Landschaft mäandernden Flüssen, mit den Seen und dem Meer, das die Insel umarmt -

der WIND und die Weite des Himmels über mir lassen meine Seele sich bis zu den Sternen ausdehnen und über die Hügel und den in der Ferne gezeichneten Horizont reisen -

der brodelnde Vulkan und die dampfenden Bäder und Geysire halten das FEUER am Leben -


Ich bin mit wachen Sinnen und innerer Achtung, in Freude und Dankbarkeit, in kindlichem Staunen und tiefem Respekt vor der Kraft der Elemente durch dieses Land gewandert und vollkommen erfüllt zurück gekehrt.

Ich fühle aber auch, dass alles, was dieser magische Flecken Erde anbieten kann, in jedem Moment uns allen zur Verfügung ist - unabhängig davon, ob wir dieses oder ein anderes Land bereisen.


Die Magie des Lebens ist immer mit uns!


Eine kleine Bildergalerie meiner Islandreise findet du bei 'Bilder' - enjoy hier :)



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

passioncompassion
   

Photo


passage to passion
passage to heaven
passage to compassion


Gerade bietet uns das oft schwülheisse Sommerwetter immer wieder spektakuläre Gewitterstimmungen.

Wenn das nicht ein leidenschaftlicher Gewitterabendhimmel ist!


Er hat mir die perfekte Intensität und atemberaubende Schönheit geboten, um mir wieder einmal vor Augen zu führen, welche segensreiche Kraft in der Leidenschaft liegt. Wenn Menschen leidenschaftlich an eine Herzensangelegenheit herangehen, können Wunder geschehen.

Im gleichen Atemzug kann ich erkennen, dass Mitgefühl eine Gnadengabe ist, deren alles umarmende Qualität nicht minder kraftvoll ist.

Und vielleicht ist es nicht von ungefähr, dass sich die beiden Worte im Englischen wortverwandt verschwistern und verbrüdern.

Mit passion kann viel bewegt werden.
Mit compassion kann viel geheilt werden.


Mitgefühl/compassion gepaart mit Leidenschaft/passion etwas zu bewegen sind unverzichtbare Grössen der Menschlichkeit.

Leidenschaft wie Mitgefühl kommen manchmal leise und sanft daher.
Es muss nicht immer die dramatische
Gewittersonnenuntergangsfarbpalette sein :)!


Lasst uns leidenschaftlich und mitfühlend
für eine Sache, für einen Menschen, ein Wesen,
einen Lebensmoment unterwegs sein:

mit Haut und Haaren,
ohne Wenn und Aber,
bestimmt und selbstbestimmt,
liebe- und kraftvoll...



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

Auf Augenhöhe
    

Photo


Vor ein paar Tagen nahm ich unverhofft neben dieser Libellendame Platz.
Sie - irgendwie war sie für mich eine sie - sass sehr lange ruhig neben mir.
Ich hatte genügend Zeit, sie aus der Nähe zu betrachten.


Tatsächlich fühlte ich, dass ich jetzt gerade nicht alleine auf dieser Bank sass.

Sie war da in ihrer Fremdartigkeit - sehr präsent und nicht zu übersehen.

Mich faszinierten ihre grünen Facettenaugen, die - wie ich gelesen habe - aus bis zu 30'000 Ommatidien/Einzelaugen zusammengesetzt sind. Mit jedem Ommatidium wird ein Bildpunkt gesehen. Wow.

Es verändert etwas, wenn ich dieses Facettenauge heran zoome
und es auf meine "Augenhöhe" hebe.

Was für ein seltsames Wesen!

Oft ist der bevorzugte Zugang zu einer solchen Erdenmitbewohnerin, Wissen anzueignen. Manche würden nach der Symbolik fragen. Andere sehen die Schönheit der Libellendame oder reagieren emotional.

Ich habe sie staunend betrachtet und sie war sehr präsent.

Wie begegne ich einem Wesen auf Augenhöhe?
Was geschieht, wenn ich es einfach WAHR-NEHME?

Sie ist schön, diese Libellendame und schon sehr vertraut. 


Wir sitzen nebeneinander wie zwei, die KEINE VORSTELLUNG davon haben, wie die Andere die Welt wahrnimmt.

KEINE VORSTELLUNG ;)


Auf Augenhöhe SEIN lässt mich zuerst einmal still werden.


Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

BALANCE
  

Photo


An diesem Abend am See tauchte ein betörendes Apricot
Himmel und Wasser in diese ausgleichende Farbqualität.

Es hatte so etwas Einhüllendes, Anziehendes und tief Beruhigendes
in diesem Abendrot, das sich über die ganze Landschaft ergoss, zu baden.

Es brachte den Himmel und die Erde in EINKLANG in mir.


Wenn sich die Kräfte und Energien in mir in einem Ausgleich befinden,
dann kehren auch die damit verbundenen Klänge bei mir ein:


FRIEDEN
GEBORGENHEIT
RUHE
ZUFRIEDENHEIT
VERTRAUEN
KLARHEIT


Die Gezeiten des Atems können uns in dieses AUSGLEICHEN begleiten:


Betrachte die Bewegung des Ein und Aus deines Atems mit deiner Aufmerksamkeit.

So lange bis sich ein ausgeglichener Rhythmus wie von alleine einstellt.

Suche innerlich einen See auf, dessen Wellen sich in diesem ruhigen Wechsel von hin und her, von auf und ab vor deinem inneren Auge wiegen.

Lege dich auf die weiche, sanfte Wasseroberfläche und
lass dich vom Rhythmus deines Atems TRAGEN und WIEGEN und WELLEN.

So lange bis du innerlich in dieses Gefühl der tiefen BALANCE findest.



Himmel und Erde schwingen im Einklang miteinander 
in mir.


Enjoy and be happy :)


Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!
  

Achtsamkeitsmoment

Seize the Moment
  

Photo


Wenn im Herzen dieses leichte, verspielte Glück,
dieser Duft von Freiheit im Gefühl der Freude
lebendig ist,
dann bin ich in Kontakt mit der Kraft
der ERNEUERUNG.

Jeden Moment sind wir in dieses Spiel der
ERNEUERNDEN KRÄFTE mit hineingenommen.

Und es ist nicht auf zu halten...


Meine Seifenblase lässt sich nur auf meinem Foto
in diesem magischen Augenblick halten.
Sie selbst aber ist in diesem grossartigen
Spiel der Veränderung von Moment zu Moment 
weiter gezogen...


SEIFENBLASENTANZEN
lässt mich den Augenblick geniessen.


Wenn wir uns statt mit dem Loslassen,
das oft vom Klang der Angst und Trauer begleitet ist,
mit der Kraft der Erneuerung verbinden -
dann erwachen Hoffnung, Freude und Zuversicht.



Bade in der Erneuerung...
Erinnere dich an Erneuerung...
Schicke alle Sinne auf die Spur der Erneuerung...


Mindestens fünf Minuten am Tag
den Duft der erneuernden Kräfte
einatmen.

Seize the Moment!



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!
  

Achtsamkeitsmoment

Heiligkeit des Lebens

  

Photo


Die Heiligkeit des Lebens
ist von überströmender Sanftheit.

Alles Leben ist in dieser
reinen Seinsqualität 
geborgen, gehalten, geehrt.

Dieses Heile, Heilige kommt
ohne Vorstellungen und Bilder aus.
Es ist ein Glück und eine tiefe Berührung.

Wir können unseren inneren Kompass
mit einer einfachen, natürlichen Erinnerung
darauf ausrichten und "Ausschau" halten.

Es ist unendlich wohltuend, besänftigend,
tröstend, beglückend, er-lösend

die Heiligkeit des Lebens "vor Augen" zu haben.

Sie ist eine wirkliche Kraft,
die uns durch den Sturm, die Verwirrung,
die Sinn-losigkeit in die Sinn-Fülle 
begleitet.


Erinnern wir diese wunderbar sanfte, reine
Heiligkeit des Lebens in dieser Woche.


Einfach in dem Vertrauen, dass sie da ist
und ich meinen ganz individuellen Zugang zu ihr habe.

Ich kann sie überall entdecken.
Im Kleinen wie im Grossen.


Immer, wenn ich sie "sehe"
in der Weite einer Landschaft,
in der Musik, in einem Menschen,
in einem Wesen, einem Hauch,
einem Windstoss, einem Geliebten,
einer Fremden, im Duft von Tee und Kaffee,
im Meer der Möglichkeiten,
in meinem zu Hause...

Immer liegt sie zugleich
IN MIR
diese Heiligkeit des Lebens.

Gehen wir damit
als sei es das Natürlichste der Welt
im Meer des Heiligen
zu verweilen und zu baden :)




Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!
  

Achtsamkeitsmoment

space - peace
  

Photo


space - peace

Im Englischen klingen die beiden Worte
so schön aufeinander bezogen zusammen.

Und sie sind es nicht nur im Wortklang.

Wenn Raum da ist - ist Frieden nah.

Es braucht diesen Raum dazwischen,
diesen Raum zum Atmen,
Raum zum Hören, Sehen, Wahrnehmen,
den sanft vibrierenden Raum im Herzen,
um in Frieden zu sein.

space - peace

Lassen wir uns dieses Wortpaar auf der Zunge zergehen.
Kosten wir es mit unseren Sinnen aus.
Lassen wir es in uns klingen.

Aussen-Raum ist lebensnotwendig.
Innen-Raum ist das grösste Glück.

Wenn wir es hinkriegen, an der Enge der Gedanken vorbei
in diese wunderbare Weite und Grösse
in unserem Inneren hinein zu wandern -

legt sich dieser Frieden über unsere innere Landschaft.

Und wie von Zauberhand tun sich im Aussen Räume auf,
die wir übersehen haben.


Raum entdecken, erforschen, kreieren, erfahren, erobern, bewohnen.

Wir rühren an die Unendlichkeit mit unseren Köpfen,
berühren sie mit unseren Füssen,
umarmen sie mit unseren Armen,
erfahren sie "in the heart of all things".


space - peace



Achtsamkeitsmoment

Welcome - well come!
  

Photo


This world has ears and rocks have eyes
Nature loves to hide

The world is a bush full of fiery eyes
Nature loves to hide

I've travelled a lot
I was observed
I was observed and unaware
I've travelled a lot unaware
I was observed
I was observed

We are not alone
(Good news for my heart)
...

We don't see them
(Good news for my heart)
...

"We are not alone" von Nick Cave


In jedem Moment nimmt mich das Leben
in EMPFANG.

Jeder Moment ist
ein WILLKOMMENSGRUSS.

Jeder Moment
blüht ZU MIR HIN auf.

Es verändert etwas, wenn ich am Morgen in dem Bewusstsein aufwache,
dass ich in Empfang genommen bin
.

Unmittelbar bin ich in VERBINDUNG mit dem Leben,
mit der Präsenz des AUGENBLICKS.

Vor vielen Jahren wurde mich die UMKEHR-ÜBUNG gelehrt:

Sei in der HALTUNG DES EMPFANGENS.
Wenn diese Offenheit da ist, dann kommt ES zu dir.
Es gibt in dieser Art von BEGEGNUNG keine EINBAHNSTRASSEN.

Jeden Morgen oder so viel wie möglich
mich an dieses in EMPFANG GENOMMEN SEIN erinnern.

Wie verändert es meinen Tag, den Moment, mein Sein?

Auch wenn keiner da ist.
Auch wenn ich das gerne hätte.

Mit dem ersten morgendlichen Blinzeln -
der ANWESENHEIT ins Auge schauen:


MICH SO RICHTIG HERZHAFT UND INNIG -
TIEF UND UNMITTELBAR -
VOM LEBEN IN EMPFANG NEHMEN LASSEN!


Welcome - well come!

YOU ARE NOT ALONE



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

Sehen und gesehen werden


Photo


Dieses SEHEN und GESEHEN WERDEN beschäftigt tagtäglich.

Diese Art von Austausch und Begegnung findet in jedem Moment statt.

SEHEN bewegt sich von mir weg...
...GESEHEN WERDEN kommt zu mir


Ich muss nochmals auf diesen grossartigen Film "La panthère des Neiges" hinweisen. In ihm ist so viel sehen und gesehen werden PRÄSENT.

Wir kümmern uns in der Regel nur darum, von Menschen gesehen zu werden und verbringen wahrscheinlich auch sehr viel Zeit damit, Menschen und menschliches Reden und Tun zu sehen - und im gleichen Atemzug zu BEWERTEN.

Und das bringt sehr viel Tohuwabohu, Verwirrung und auch Täuschung mit sich.

In diesem Film blickst du den Tierwesen direkt in die Augen.

Und erkennst, dass sie dich sehen wie du sie.

Du kannst aber noch darüber hinausgehen und deinen Blick über die unberührte Weite des tibetischen Hochlandes schweifen lassen. Diese unfassbare Schönheit unseres Planeten Erde.

Und kannst vielleicht wahrnehmen oder dich tief daran erinnern, dass auch die sanften Gebirgswellen, dass die Bewegungen der Nebelschwaden und die Felsformationen DICH SEHEN.

Schenken wir in dieser Woche unser Sehen den unscheinbaren Dingen und unsichtbar sichtbaren Welten in und um uns.

Erholen wir uns ein wenig vom SEHEN und GESEHEN WERDEN der Menschen.



Tauchen wir in die Kraft, Klarheit und Ruhe jenes Sehens ein, das ohne Urteil auskommt. Ohne Denken.

Wenn ich mich von einem Tier sehen lasse, dann gibt es
kein Urteil in diesem Blick.

Wenn ich mich von einem Baum betrachten lasse, dann gibt es
nur stilles Anerkennen.

Wenn ich mich von der Weite und Tiefe einer Landschaft anschauen lasse, dann
weitet sich mein Blick.

Wenn ich mich vom Wind sehen lasse, dann kann ich
seinen Klang HÖREN.


AUGENBLICKE voller Frieden, Freude und Erkennen wünsche ich dir!



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment Frühlingserwarten

Warten bis der Frühling kommt

  

Photo


Mit einem Augenzwinkern und in der leichten, verspielten, unbeschwerten Qualität von Narrenfreiheit möchte ich diese Woche nicht mit WARTEN verbringen.


Lasst mich ein wenig von dem Film "La panthère des Neiges" erzählen.
In diesem von Poesie, Schönheit und Weisheit durchtränkten Film spielt auch das Warten eine Rolle. Oder besser - keine Rolle. Stunden-, tage-, wochenlang verbringt der Fotograf Vincent Munier Zeit damit, auf "sein" Tier zu warten. Wie lange hält es ein Mensch aus, wie viel Geduld und Durchhaltevermögen in wetterwidrigen Umständen bringt er auf, um ES zu sehen. Das Tier. Den Moment. Dieses grosse Glück. Vincent ist ein sehr guter Wartender. Er ist ein Wunderwarter.

Er WARTET - ERWARTET - nicht.
Er ist - IN ERWARTUNG.
Er ist in der - GEGENWART.



Es gibt da einen Unterschied - nicht wahr?

So eindrücklich die Präsenz, in der Vincent die Regungen des gegenwärtigen Moments in der Landschaft, im Klang des Windes, in den Bewegungen der Tiere, der Pflanzen, in der sich von Moment zu Moment verändernden Welt wahrnimmt.

Über wir es - ganz einfach, ohne Aufhebens, als wäre es das Natürlichste der Welt im gegenwärtigen Moment präsent zu sein und sein Glück in der Warteschlange zu finden :)!

Wir wollen diese Woche nicht mit Warten verbringen. 
That makes no sense!

"Make your senses your friends", pflegte Reshad zu sagen.

Lasst uns wach und neugierig die Situation, in der wir uns gerade befinden, erkunden, beobachten, achten.

Auch die Ungeduld, die sich in mir breit macht, das Unbehagen, die Empörung, was auch immer, wenn es sich wie eine Ewigkeit anfühlt - das Warten auf den Frühling.

Oh - is already here :)



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!

Achtsamkeitsmoment

am Wasserfall
  

Photo

  

Für mich hat es etwas Magisches an einem Wasserfall zu sein.
Sogar, wenn es nur ein kleiner, unscheinbarer ist wie dieser hier.

Im unaufhaltsam herabstürzenden Wasser liegt so viel Kraft und Wucht.
In dem feinen Wasserstaub so viel Zauber und Verspieltheit.
Im Farb- und Formspiel der Verbindung vom frei fliessenden fallenden Wasser und dem Licht der Sonne so viel Magie.

Ich hätte mich am liebsten unter den freien Fall gestellt und mich mit Haut und Haaren mitnehmen lassen wollen.

Doch wir mussten sehr acht geben, dass wir auf den glitschigen Steinen auf dem Felsprung vor dem Wasserfall nicht ausrutschten.

Dieser Wasserfall hielt uns auf Distanz. Wir respektierten seine Wildheit und das Raue und nahmen unseren Platz in den im Licht zerstäubenden und tanzenden Wasser-Vor-Hang ein. 

Es war ein kurzer, herrlicher Besuch.

In jedem Moment meinen Platz einnehmen -
wachsam, achtsam und

im Respekt vor dem Raum des Anderen und
in der Situation, die mir das Leben gerade offeriert. 



Lasst uns in dieser Woche üben, den dem Moment angemessenen Platz ein zu nehmen.

Stehe ich gerade -
NEBEN MIR, HINTER MIR, ÜBER MIR - 
NEBEN DIR, HINTER DIR, ÜBER DIR?

Meine wunderbare Kunstlehrerin Horta hat für mich vor mehr als 30 Jahren eine kleine, unscheinbare aber sehr bedeutende Zeichnung gemacht: Eine Figur, die sich aus dem Erdball hinausbewegt und darin eine Lücke hinterlässt. Eine Zeichenbewegung holt sie wieder zurück an ihren Platz in der Weltkarte...

Das ist die Aufgabe -
immer wieder an meinen Platz in diesem Moment zurückkehren.

Die Bewusstheit auf dem Atem hilft uns dabei.
Ok. Hier bin ich. Und jetzt.
Jetzt kann ich den nächsten Schritt tun...



Wer weiss, vielleicht werde ich irgendwann unter einem paradiesischen Wasserfall stehen und herzhaft lachen...



Gerne kannst du mit mir einen Gedanken teilen, eine Frage stellen, eine Erfahrung mit dem Thema mitteilen oder mir eine Anregung geben.

Ich freue mich über deine Rückmeldung via Kontaktformular!